Stadtplan von Mirow

 

Mirow

Die kleine Landstadt Mirow (rund 3.450 Einwohner) ist Sitz des Amtes Mecklenburgische Kleinseenplatte. Gelegen am S├╝dende des Mirower Sees ist sie vor allem wegen ihrer sch├Ânen Schlossinsel samt Schloss, Kavaliershaus, Schlosskirche, Torhaus und „Liebesinsel“ bekannt. Der Ort war im Mittelalter eine Komturei des Johanniterordens. Sp├Ąter ging der Ordensbesitz an das herzogliche Haus Mecklenburg ├╝ber. So war Mirow Geburtsst├Ątte der Herz├Âge Adolf Friedrich IV. (Namensgeber f├╝r Fritz Reuters Romanhelden ÔÇ×D├Ârchl├ĄuchtingÔÇť), Karl II. (f├╝hrte in Mecklenburg-Strelitz die Schulpflicht ein) und Ernst Gottlob Albrecht (Gouverneur von Hannover). Erst 1919 erhielt Mirow das Stadtrecht. Auf dem Gel├Ąnde des nahen Flugplatzes M├╝ritz Airpark findet seit 1997 allj├Ąhrlich das bis zu 70.000 Besuchern z├Ąhlende Fusion Festival veranstaltet.

[produkte orderby=“rand“ order=“desc“ layout=“grid“ review=“false“ detail_button=“true“ buy_button=“false“ details_fields=“true“ details_tax=“true“ reduced=“false“ align=“left“ slider=“false“ mv=“miro“]

Scroll to Top